Internationaler Frauentag 2016

Seit über 100 Jahren wird der 8. März als Internationaler Frauentag gefeiert. An diesem Tag demonstrieren Frauen weltweit für ihre Rechte. Der Internationale Frauentag steht für das Credo: Niemand kann von mir etwas verlangen und niemand darf mir etwas verbieten, allein weil ich eine Frau, ein Mann, oder keins von beidem bin. Das Geschlecht eines Menschen, sexuelle Orientierung oder andere Zugehörigkeiten dürfen nicht Grund für Diskriminierung, Unsichtbar-Machen oder Gewalterfahrung sein.

Das Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg positioniert sich eindeutig: Gewalt gegen Frauen muss zum Thema gemacht werden, egal wann und wo sie passiert und von wem sie ausgeübt wird. Sexualisierte Gewalt darf nicht nur dann gesellschaftlich verurteilt werden, wenn die Täter als die vermeintlich „Anderen" identifiziert werden: Wirksame Konzepte zum Schutz von Frauen müssen alle Frauen mit einbeziehen. Der Schutz von Frauen darf nicht zum Vorwand rassistischer Argumentationen werden. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung zum 8. März.

Mit vielen anderen zusammen ruft daher auch das Netzwerk LSBTTIQ auf, sich an Aktionen zum Internationalen Frauentag zu beteiligen. Die Sichtbarkeit aller Frauen in ihrer ganzen Vielfalt ist wichtig. Die Vielfalt weiblicher Lebens- und Seinsformen wird erkennbar durch die Sichtbarkeit von Lesben, bisexuellen Frauen, transsexuellen Frauen, queeren Frauen, transgender Frauen und intersexuellen Frauen und ihren Mitstreiter_innen. Gute Treffpunkte bieten die Veranstaltungen von Mitgliedern des Netzwerks - Informationen und Kundgebung:

 

Stuttgart: Internationaler Frauentag auf dem Stuttgarter Schlossplatz
Kundgebung zum Internationalen Frauentag

Das Stuttgarter Frauennetzwerk lädt Euch ganz herzlich zum Internationalen Frauentag am 8. März auf den Stuttgarter Schlossplatz um 16.30 Uhr ein. Wir möchten zusammen mit Euch für ein gewaltfreies, selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Leben ohne Kriege und Not, für Menschenrechte, für eine sozial gerechte Welt und Frieden kämpfen und feiern. Der Internationale Frauentag hat dieses Jahr das Motto „Wir legen unsere Forderungen auf den Tisch“. Deshalb werden wir auf dem Schlossplatz eine lange Tischreihe aufbauen und unsere Forderungen präsentieren. Bringt auch ihr eure Forderungen mit und legt sie zu unseren dazu. Wir freuen uns auf Euch und unsere gemeinsame Aktion.

  • Termin: Dienstag 8. März 2016, 16:30 Uhr
  • Ort: Stuttgarter Schlossplatz
  • Veranstalterin: Stuttgarter Frauennetzwerk
  • Informationen: www.stuttgart.de/img/mdb/item/535739/113961.pdf, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Tübingen - Holzmarktspektakel mit Austausch, Infos, Offenen Mikros, Musik, Tanz und viel Spektakulärem

  • Termin: Dienstag 8. März 2016, 15-17 Uhr
  • Ort: Holzmarkt Tübingen
  • Veranstalterin: Frauennetzwerk 8. März Tübingen u.a. mit BAF e.V. Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte Baden-Württembergs
  • Informationen: http://fnwtuebingen.blogspot.de/
  • Mehr: anschließend ab 20 Uhr FrauenKulturFest im Tübinger Rathaus

 

Tübingen - Party zum 105. Internationalen Frauentag

Jedes Jahr im Kampf um die Frauenrechte ist wichtig und jedes Jahr hat sich gelohnt! Heute wollen wir uns freuen an den Frauenfreundschaften, die wir geschlossen haben und an den Kämpfen, die wir gewonnen haben!
Deshalb lasst uns heute feiern! Mit DJ Gabi wollen wir uns in dieser Nacht berauschen an guter Musik, Tanz und leckeren Erfrischungen (mit und ohne Alkohol).

  • Termin: Samstag 12. März 2016, ab 21 Uhr
  • Eintritt: 6 €
  • Ort: Frauencafé achtbar im Frauenprojektehaus, Weberstraße 8, Tübingen
  • Veranstalterin: Frauencafé achtbar Tübingen e.V.
  • Informationen: http://achtbar-tuebingen.de

 

Heidelberg - Wikipedia Wird Weiblich
Workshop

Wikipedia ist die meistgenutzte Online-Enzyklopädie der Welt. Wiki-Inhalte bestimmen unser Denken und unsere Wissensbestände. Doch 90 % der biografischen Einträge handeln von Männern und werden von Männern geschrieben. Frauen-Biografien fehlen. Wikipedia ist ein Beteiligungsprojekt – wer macht mit? In diesem Workshop erfahren Sie, wie eigene Beiträge erfolgreich in Wikipedia eingepflegt werden können. Am Beispiel von Anna Blum, der ersten Ehrenbürgerin Heidelbergs, wird verdeutlicht, welche Strategien hilfreich sind, um FrauenLesbenGeschichte sichtbar zu machen. Wir enthüllen Geheimnisse wie den „Relevanzcheck“ und vermitteln, wie leicht Arbeiten in der weiten Wiki-Welt sein kann. Die Teilnehmerinnen lernen am vhs-PC, wie Stichworte definiert, Links erstellt, vorhandene Artikel erweitert werden oder wie ein neuer Artikel mit „Wiki-Schreibstil“ entsteht. Unterlagen zu Politikerinnen-Biografien liegen vor – Sie können gerne auch eigenes Material mitbringen, um Geschichte(n) von Frauen zu sichern. Wikipedia braucht Autorinnen: Werden Sie Wiki-Woman!

Anmeldung: Direkt bei der VHS - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (KURS Nr. 2075)

  • Termin: Samstag 12. März 2016, 10 - 16 Uhr
  • Ort: Volkshochschule Heidelberg / RAUM 102 - Bergheimer Straße 76, 69115 Heidelberg
  • Veranstalterin: Kooperation der Lesbisch-schwule Geschichtswerkstatt & Volkshochschule Heidelberg & Frauenreferat der Landeszentrale für politische Bildung BW
  • Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ludwigshafen: Vom Gewinn LesbenFrauenGeschichte zu suchen, zu sichern und zu vermitteln
"best praxis" aus drei Jahrzehnten queer-feministischer Lesbengeschichtsforschung"
Vortrag im Begleitprogramm der Ausstellung "Vom anderen Ufer"

Vom Gewinn LesbenFrauenGeschichte zu suchen, zu bewahren und zu vermitteln Wie „Geschichten aus dem Untergrund“ sei lesbische Kultur und Lebensfülle allein Jenen sichtbar, die sich ihren eigenen Zugang erschlossen hätten. Dies führte Charlotte Wolff in den Siebziger Jahren aus, als die namhafte Schriftstellerin und Sexualwissenschaftlerin ihre Studien zu weiblicher Homosexualität und ihre Forschungen zu Bisexualität vorlegte. Den Fragen, welche Folgen diese Einschätzung für das kollektive Erinnerungsvermögen einer Gesellschaft hat, widmet sich die Präsentation und öffnet Blick- und Sichtweisen darauf, was zu finden, zu sichern und zu tradieren möglich ist. Vortrag von Ilona Scheidle, M.A. Freie Historikerin

  • Termin: Donnerstag 17. März 2016, 19:00-21:00 Uhr
  • Ort: Stadtmuseum im Rathauscenter Ludwigshafen, aktuelle Ausstellung "Vom anderen Ufer", Rathausplatz 20, 67059 Ludwigshafen am Rhein
  • Veranstalterin: Lesbisch-schwule Geschichtswerkstatt Heidelberg-Ludwigshafen-Mannheim
  • Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Archiv - Wir machen Geschichte!
Zum Frauentag 2014 und 2015 fanden rund um den 8. März in verschiedenen Städten Aktionen statt. Eine Übersicht der damaligen Termine halten wir als Retrospektive bereit.

Frauentag2014
Frauentag2015

Internationaler Frauentag 2017

Seit über 100 Jahren wird der 8. März als Internationaler Frauentag gefeiert. An diesem Tag demonstrieren Frauen weltweit für ihre Rechte. Der Internationale Frauentag steht für das Credo: Niemand kann von mir etwas verlangen und niemand darf mir etwas verbieten, allein weil ich eine Frau, ein Mann, oder keins von beidem bin. Das Geschlecht eines Menschen, sexuelle Orientierung oder andere Zugehörigkeiten dürfen nicht Grund für Diskriminierung, Unsichtbar-Machen oder Gewalterfahrung sein.

Der Internationale Frauentag erinnert daran, dass Frauen in vielen Bereichen unserer Welt „unsichtbar“ gemacht werden. Ebenso erinnert der Tag an den Einsatz und das große Engagement vieler, vieler Frauen für ihre Rechte. Der Internationale Frauentag steht für das Credo: Niemand kann von mir etwas verlangen und niemand darf mir etwas verbieten, allein weil ich eine Frau, ein Mann, oder keins von beidem bin. Das Geschlecht eines Menschen, sexuelle Orientierung oder andere Zugehörigkeiten dürfen nicht Grund für Diskriminierung, Unsichtbar-Machen oder Gewalterfahrung sein.

Mit vielen anderen zusammen ruft daher auch das Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württmberg auf, sich an Aktionen zum Internationalen Frauentag zu beteiligen. Die Sichtbarkeit aller Frauen in ihrer ganzen Vielfalt ist wichtig. Die Vielfalt weiblicher Lebens- und Seinsformen wird erkennbar durch die Sichtbarkeit von Lesben, bisexuellen Frauen, transsexuellen Frauen, queeren Frauen, transgender Frauen und intersexuellen Frauen und ihren Mitstreiter_innen.

Auch zum Frauentag 2017 finden in ganz Baden-Württemberg wieder viele Aktionen für die Sichtbarkeit der Vielfalt von Frauen statt. Zahlreiche Mitgliedsorganisationen des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg stellen verschiedene öffentliche Aktionen auf die Beine:

 

Heidelberg

Safer Space meets Gesprächskreis für Frauen mit und ohne Behinderungen
Gemeinsamer Austausch

Zur Einstimmung auf den Internationalen Frauentag wollen wir Frauen* aus der LSBTTIQ*-Community mit Frauen mit und ohne Behinderung zusammenbringen und uns austauschen. Hierzu trifft am Dienstag, den 07.03.2017, von 17:30 bis 19 Uhr der Safer Space von Wandlungsbedarf e.V. auf den Gesprächskreis des BiBeZ für Frauen mit und ohne Behinderung: Im Wohnzimmer des BiBeZ e.V. laden wir gemeinsam zum Erfahrungsaustausch ein. Wir wollen zum Weltfrauentag neue Perspektiven kennenlernen und uns gegenseitig empowern. Das Thema des Abends ist Coming Out. Egal, ob es um Behinderung oder sexuelle Orientierung bzw. geschlechtliche Identität geht, immer wieder gibt es Situationen im Leben, in denen mensch sich outen muss. Wie jede_r damit umgeht und wie solche Situationen gemeistert werden können, gilt es gemeinsam herauszufinden.

Bitte meldet euch bis Freitag, den 3.3. per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Wir freuen uns auf euch und eure Erfahrungen!

  • Termin: Dienstag, 07.03.2017 von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Ort: Wohnzimmer des BiBeZ e.V., Alte Eppelheimer Str. 40/1, 69115 Heidelberg, Raum 1.12
  • Weitere Details: Bitte Anmeldung bis Freitag, den 3.3. per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.
  • Veranstaltende: Wandlungsbedarf e.V., BiBeZ e.V.

 

Mannheim

Zur Situation in der Türkei: als Aktivistin und Künstlerin in Istanbul
Foto-Vortrag und Gespräch mit Ceren Saner

Die Fotografin Ceren Saner versteht sich als künstlerisch-dokumentarisch arbeitende Aktivistin und setzt sich mit Themen wie Freundschaft, Liebe und Familie unter anderem im Leben von lsbttiq Menschen in ihrer Heimatstadt Istanbul auseinander. Vor dem Hintergrund aktueller Repressionen und gewalttätige Übergriffe gegen LSBTTIQ in der Türkei berichtet Ceren Saner in ihrem Vortrag über ihre eigene Kunst, ihr Leben in der türkischen Metropole sowie die aktuelle Situation für die lsbttiq Community.

Die Veranstaltung wurde möglich durch die Kooperation von PLUS. Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar e.V. mit dem COMMUNITY art CENTER Mannheim, und in Zusammenarbeit mit dem 7 LETTERS COLLECTIVE (Berlin) sowie die Förderung durch das Amt der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Mannheim.

  • Termin: Samstag, 04.03.2017, Beginn 19:00 Uhr
  • Ort: COMMUNITY art CENTER Mannheim, Mittelstr. 17, 68169 Mannheim
  • Eintritt: frei
  • Weitere Details: Ceren Saner spricht Türkisch, zudem wird es eine deutsche Übersetzung geben. Mehr Informationen hier oder direkt per Nachfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Veranstaltende: PLUS e.V.

 

Tübingen

Party zum Internationalen Frauentag
Das Frauencafé achtbar Tübingen lädt ein zum Feiern

Lasst uns mit euch eine rauschende Party feiern ! Unsere beiden Djanes Gabi und Swoosh heizen euch ein und gemeinsam tanzen wir bis in die frühen Morgenstunden und zelebrieren unser "Frau-Sein". "Es ist sehr wichtig, in Bewegung zu sein, ein Ziel zu haben, das zu tun, was wirklich von Bedeutung ist. Wenn du das Gefühl hast, dass etwas getan werden muss, dann musst du es tun." Marija Gimbutas (1921-1994), amerikanische Prähistorikerin, Anthropologin & Archäologin litauischer Herkunft

  • Termin: Samstag, 11.03.2017 von 21:00 Uhr bis ca. 3 Uhr
  • Ort: Frauencafé achtbar Tübingen, Weberstr. 8, 72070 Tübingen
  • Eintritt: Soli-Beitrag (Wir sparen für einen neuen Ofen. Eure Spenden werden uns sehr helfen!) 
  • Weitere Details: *** Exclusiv für Frauen *** Informationen sind zu finden unter  http://achtbar-tuebingen.de/index.php/veranstaltungen  oder direkte Nachfragen per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  • Veranstaltende: Frauencafé achtbar

 

Stuttgart

Gewalt ist nicht OK, oder?
Eine Straßenaktion des AK autonome Frauenprojekte zur Hauptverkehrszeit

Schilder-Flashmob zur Hauptverkehrszeit zum Thema "Gewalt gegen Frauen*". Die Aktion über mehrere Stationen richtet sich an Autofahrende, die im Stau stehen.

 

 

Archiv - Wir machen Geschichte!
Auch zum Frauentag 2014, 2015 und 2016 fanden rund um den 8. März in verschiedenen Städten Aktionen statt. Eine Übersicht der damaligen Termine halten wir als Retrospektive bereit.

Internationaler Frauentag 2020

Seit über 100 Jahren wird der 8. März als Internationaler Frauentag gefeiert. An diesem Tag demonstrieren Frauen weltweit für ihre Rechte. Der Internationale Frauentag steht für das Credo: Niemand kann von mir etwas verlangen und niemand darf mir etwas verbieten, allein weil ich eine Frau, ein Mann, oder keins von beidem bin. Das Geschlecht eines Menschen, sexuelle Orientierung oder andere Zugehörigkeiten dürfen nicht Grund für Diskriminierung, Unsichtbar-Machen oder Gewalterfahrung sein. 

Anlässe zum kämpfen gibt es noch viele. Mit unserer Pressemitteilung weisen wir auf die gravierende Benachteiligung von Frauen und Lesbenpaaren im Abstammungsrecht und bei der Anerkennung der Elternschaft hin.  

 

Aktionen und Sichtbarkeit!

Gerne weisen wir auch in diesem Jahr wieder auf besondere Events von Mitgliedsorganisationen des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg zum Weltfrauentag hin. Rund um den 8.3. bieten sie Raum für Austausch und Sichtbarkeit für und mit Lesben, bisexuellen Frauen, transsexuellen Frauen, queeren Frauen, transgender Frauen und intersexuellen Frauen und ihren Mitstreiter_innen. 

 

Your body - your sex - your choice 
Infostand Sexuelle Gesundheit bei Frauen fördern

Am Internationalen Frauentag / Frauenkampftag wird KOSI.MA Kompetenzzentrum zu seuxell übertragbaren Infektionen am Paradeplatz in Mannheim (11 bis 14 Uhr) stehen, um Frauen zu sexueller Gesundheit zu informieren und zu beraten. Unser Motto ist: "Your body - your sex - your choice".

Weitere Informationen über Homepage oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

Uferfrauen Lesbisches L(i)eben
Film-Sondervorführung zum Weltfrauentag mit anschließender Diskussion!

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März heißt es bei uns im Kino Arsenal & Kino Atelier samt Café Haag: Vorhang auf für Gleichberechtigung und weibliche Selbstbestimmung. Mit einem bunten Rahmenprogramm feiern wir an zwei Tagen alle Formen des Frauseins. Also, Ladies – kommt vorbei und feiert euch selbst! Uferfrauen rückt die Homosexualität unter Frauen in der DDR in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und lässt ein Stück unerzählter (ost)deutscher Geschichte lebendig werden

Wie lebte es sich als lesbische Frau in der DDR?? Uferfrauen begleitet sechs Protagonistinnen, die in Groß- und Kleinstädten in Nord und Süd der ehemals sozialistischen Republik lebten und jede Menge zu erzählen haben: Christiane aus Berlin, Carola aus Dresden, Pat aus Mecklenburg-Vorpommern sowie Elke und Langzeit-Paar Sabine und Gisela aus Sachsen-Anhalt. Die Frauen lassen das Publikum an ihrem damaligen Lebensalltag teilhaben, an ihrem Kampf um Selbstbestimmung, der ersten Liebe, unkonventioneller Familienplanung sowie Konflikten mit der SED und dem Gesetz. Dabei verfolgten die Protagonistinnen in ihrer Verschiedenheit doch das gleiche Ziel: Die Suche nach dem persönlichen (Liebes)Glück! 

Weitere Informationen über HomepageDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und mit dem Trailer

 

Drag Show Performance & Female DJ-Party
Weltfrauentag im Haag

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März heißt es bei uns im Kino Arsenal & Kino Atelier samt Café Haag: Vorhang auf für Gleichberechtigung und weibliche Selbstbestimmung. Mit einem bunten Rahmenprogramm feiern wir an zwei Tagen alle Formen des Frauseins. Also, Ladies – kommt vorbei und feiert euch selbst!

In Drag feiern starke Persönlichkeiten einen Bruch von Geschlechternormen. Bei der Tübinger Drag Show "Sweet&Spicy" zeigen sich die farbenfrohen Facetten, wenn Kings und Queens die Bühne rocken. Ausgelassene Stimmung und viel Liebe zwischen Performerenden und Publikum! 

Im Anschluss Female DJ-Party:
22-23.30 Uhr: Häbita b2b Mariculix (Funk/Disco)
23.30-1.00 Uhr: Talpa (Disco/House)
h1.00-2.00 Uhr Miroswawa (RnB/Hip Hop)

Wir freuen uns auf euch! we don't care if you a girl or a boy, see you soon!

Weitere Informationen über Homepage und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Veranstalter_in Programmkino Arsenal in Kooperation mit Aidshilfe Tübingen-Reutlingen e.V.
  • Termin : Samstag, 7.3.2020 von 20 Uhr bis 02 Uhr
  • Ort: Café Haag, Vor dem Haagtor 1, Tübingen 
  • Eintritt: zur Show 5,00€ (nur Abendkasse) - nur für die Party frei, Spenden willkommen!

 

Party zum Internationalen Frauentag am Samstag, 7.3.

Diskoparty *** Exclusiv für Frauen *** Lasst uns mit euch eine rauschende Party in den 8.März feiern!

"Es ist sehr wichtig, in Bewegung zu sein, ein Ziel zu haben, das zu tun, was wirklich von Bedeutung ist. Wenn du das Gefühl hast, dass etwas getan werden muss, dann musst du es tun." Marija Gimbutas (1921-1994), amerikanische Prähistorikerin, Anthropologin & Archäologin litauischer Herkunft

Weitere Informationen über Homepage und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Veranstalter_in Frauencafè achtbar e.V. 
  • Termin : Samstag, 7.3.2020 von 21 Uhr bis 03 Uhr
  • Ort: Frauencafe achtbar, Weberstraße 8, 72070 Tübingen
  • Eintritt: Soli-Beitrag!

 

baf öffnet sein Frauen_Lesben_Archiv - Kommunikation. Von der Depeche bis zum Tweet.
Tag der Archive und Internationaler Frauentag treffen sich bei baf !