Hallo beim Netzwerk LSBTTIQ

Das Landesnetzwerk Baden-Württemberg ist ein überparteilicher und weltanschaulich nicht gebundener Zusammenschluss von lesbisch-schwul-bisexuell-transsexuell-transgender-intersexuell und queer (LSBTTIQ) Gruppen, Vereinen und Initiativen. Ziel ist es, die Zusammenarbeit der verschiedenen LSBTTIQ-Mitgliedsgruppen auf Landesebene zu fördern und den Erfahrungsaustausch zu intensivieren, zu zentralen Themen gemeinsame Positionen zu erarbeiten und gegenüber landespolitischen Entscheidungstragenden zu vertreten. Aktuell zählt das Netzwerk über 90 Mitglieder.

Mehr dazu in der Präambel des Netzwerks.

Endlich Beratungsstelle zu Transsexualität, Transgender und Intersexualität

Der besondere Beratungsbedarf von transsexuellen, transgender und intersexuellen Menschen (TTI) wurde bislang wenig beachtet und musste überwiegend in Selbsthilfe aufgefangen werden. Nun gibt es die erste professionelle Beratungsstelle zu Transsexualität, Transgender und Intersexualität in Baden-Württemberg mit Angeboten von und für TTI Menschen aber auch für Angehörige und alle Menschen, die Fragen rund um geschlechtliche Identität, Vielfalt von Geschlecht oder Intersexualität haben.

Beratungstermine erfolgen nach Vereinbarung. Jeden Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr ist freie Sprechstunde.

Mehr Informationen in der Pressemitteilung.

 

Besonderer Schutzbedarf von LSBTTIQ-Geflüchteten

Als Kurzinformation für alle Unterstützer_innen in der Arbeit für Geflüchtete haben wir ein Infoblatt zum besonderen Schutzbedarf von LSBTTIQ Geflüchteten zusammengestellt.

Interessierte finden hier Hintergründe, Hinweise und Tipps zum Umgang mit LSBTTIQ-Geflüchtete zusammengefasst auf einer Seite. Der Flyer bietet Argumente, warum LSBTTIQ Geflüchtete besonderen Schutz bedürfen, und eine Liste konkreter Anlaufstellen für alle, die Beratung, Weiterbildung oder Sensibiliserung wünschen.

Bitte teilt das Infoblatt, wo Ihr könnt.

Berater_in für neue Beratungsstelle gesucht!

Für die neu gestartete Beratungsstelle zu Transsexualität, Transgender und Intersexualität ist weiterhin eine befristete Honorarstelle als Berater_in zu besetzen. Gewünscht sind fachliche Qualifikation sowie biografische Kenntnisse durch einen intersexuellen Hintergrund sind gewünscht.

Die Beratungsstelle zu Transsexualität, Transgender und Intersexualität ist ein wichtiger Teil im Projekt landesweite Beratung für LSBTTIQ. Mit diesem Projekt wird das Angebot für fachlich fundierte Beratung zu geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung in der Fläche verbessert.

Details zur Ausschreibung hier

Zentrale Webseite für Coming-Out-Gruppen!

Endlich gibt es eine zentrale Adresse, um auf einem einfachen Weg Jugend-Coming-Out-Gruppen in Baden-Württemberg zu finden: www.comingout-bw.net sammelt die bestehenden Angebote.

Die Zeit des ersten Coming Outs ist für viele junge LSBTTIQ Menschen eine aufregende Zeit mit erster Verliebtheit und Liebe, aber auch eine Phase von Unsicherheit, Zweifel und teilweise auch Einsamkeit. Umso wichtiger sind deshalb Jugendgruppen, die Austausch ermöglichen und Unterstützung bieten.

Mitmachen bei der Webseite? Gerne!
Meldet Euch bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Informationen in der Pressemitteilung.
 

Start der CSD Saison 2016 in Baden-Württemberg

Unter dem Motto „In Vielfalt angekommen. Sicher?“ begann in Karlsruhe die diesjährige CSD Saison in Baden-Württemberg! Das Netzwerk ist selbstverständlich präsent: Die Mitglieder sind vor Ort. Die Grussadresse des Netzwerk findet seine Bühne auf den politischen Kundgebungen.

Die Termine für die CSDs in Baden-Württemberg und Links zu mehr Infos findet ihr auf der Netzwerk-Homepage ebenso die Grussadresse des Netzwerks für den CSD Karlsruhe 

Die CSDs bieten einen großartigen Raum, unsere vielen Forderungen laut öffentlich und sichtbar zu machen! Daher rufen wir alle auf: Zeigt wie vielfältig LSBTTIQ ist!

 

Landesweite Beratung erfolgreich gestartet!

Die Themen und Anliegen der Ratsuchenden sind vielfältig. Gut, dass sich in Baden-Württemberg einiges bei der Beratung von LSBTTIQ Menschen bewegt hat.

In den ersten Monaten des gemeinsam im Netzwerk LSBTTIQ entwickelten, landesweiten Projekts ist es gelungen, weitere Standorte für die Beratung zu etablieren und die Beratungsformen zu erweitern. Außerdem geht die Entwicklung von Qualitätsstandards weiter und die Vernetzung und Sichtbarkeit der Selbsthilfegruppen wird gefördert. Im Herbst wird zudem eine erste Fortbildung für andere Beratende stattfinden.

Mehr Informationen in der Pressemitteilung.